Deniz Ohde liest aus »Streulicht«

Wahrhaftig und einfühlsam erkundet die in Frankfurt-Sindlingen aufgewachsene Deniz Ohde in ihrem großartigen Debütroman »Streulicht« die feinen Unterschiede in unserer Gesellschaft. Satz für Satz spürt sie den Sollbruchstellen im Leben der Erzählerin nach, den Zuschreibungen und Erwartungen an sie als Arbeiterkind, der Kluft zwischen Bildungsversprechen und erfahrener Ungleichheit, der verinnerlichten Abwertung und dem Versuch, sich davon zu befreien.

»Ein bestürzender Bildungsroman, der bis in kleinste Bewegungen sichtbar macht, wie Ausgrenzung und Abwertung funktionieren.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Deniz Ohde

Deniz Ohde, geboren 1988 in Frankfurt am Main, studierte Germanistik in Leipzig. Für ihren Debütroman »Streulicht« wurde sie mit dem Literaturpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung 2020 und dem Aspekte Literaturpreis 2020 ausgezeichnet.

Freitag, 01. Oktober 2021, 20 Uhr (Einlass ab 19:45 Uhr)
Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19
Eintritt 8,- € (ermäßigt 6,- €)

Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist die Zahl der Zuhörer*innen begrenzt, Karten sind ausschließlich im Vorverkauf in der Stadtteilbibliothek Rödelheim, Radilostraße 17-19 erhältlich (Tel. 069 / 212 3 07 75 oder E-Mail: roedelheim@stadtbuecherei.frankfurt.de) erhältlich, es gibt keine Abendkasse. Auf eine Bewirtung muss leider verzichtet werden.

Der Besuch der Veranstaltung ist nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Wir bitten Sie, einen entsprechenden Nachweis bereitzuhalten.

Foto: Suhrkamp Verlag, Berlin