Veranstaltungen 2017

Unterwegs in der Frankfurter Apfelweinkultur
Freitag, 3. Februar 2017. Andrea Diener, Stefan Geyer und Konstantin Kalweram präsentieren bei einem guten Schoppen ihr jüngstes Werk über die Frankfurter Apfelweinkultur: „Süß Sauer Pur“. In kurzweiligen Beiträgen erkunden sie mit einer Reihe anderer Autoren die vielseitige Welt des Apfelweins. Nichts ist für Frankfurt und die Region prägender und identitätsstiftender als die Kultur rund um den Apfel. Von der harten Bank einer Ebbelwoiwirtschaft bis zu den Geheimnissen des gemeinen Bembels und den Abgründen einer alten Kellnerseele, von der Normandie bis in den Frankfurter Stadtwald, von Sachsenhausen über die Streuobstwiesen nach Rödelheim.
Andrea Diener, geboren 1974 in Frankfurt, lebt heute in Bockenheim. Nach dem Studium der Anglistik und Kunstgeschichte arbeitet sie als Feuilleton-Redakteurin bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und hat nicht vor, sich jemals aus dem Frankfurter Westen herauszubewegen – höchstens zu Recherchezwecken.
Stefan Geyer, Berliner mit Frankfurter Genen. Lebt als Herausgeber und Autor in Frankfurt. Zuletzt erschien der Band Frankfurter Wegsehenswürdigkeiten (zusammen mit Jürgen Roth).
Konstantin Kalveram ist in Frankfurt geboren und beschäftigt sich am liebsten mit Themen rund um die kleinste Metropole der Welt. Im Sachsenhäuser Apfelweinkontor verkauft er selbstproduzierte Apfelweine und »Stöffche« anderer, vornehmlich hessischer Keltereien. Er veröffentlichte u.a. die Bücher Kartoffel, Fisch und Federvieh, Frankfurter Würstchen und Hessens Apfelweine – Das Stöffche und seine Macher.
Für eine ausführliche Apfelweinprobe mit diversen Spezialitäten sorgte die Kelterei Possmann, für Häppchen wie immer der Förderverein FörSteR
Foto: Förster/Heidt