Frankfurt liest ein Buch 2018



20.4.2018: Im Rahmen des Literaturfestivals „Frankfurt liest ein Buch“ fand in Rödelheim die Veranstaltung „Weißt du schon, im KZ? In Westhofen. Literatur und Realität in „Das siebte Kreuz““ im Rahmen des statt. Die Stadtteilbibliothek war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Martina Ruppert-Kelly, Leiterin des Pädagogischen Dienstes der heutigen Gedenkstätte Osthofen, informierte über die Errichtung eines der ersten Konzentrationslager der Nazis, über das Lagerleben und die Haftbedingen, über reale Fluchten und die Verbindung zwischen Literatur und Realität in Anna Seghers Roman. Christoph Pütthoff aus dem Ensemble des Schauspiel Frankfurt und einer der Schauspieler der Bühnenadaption von „Das siebte Kreuz“, las ausgewählte Passagen aus dem Roman und begeisterte mit seinem lebendigen Vortrag das Publikum.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Lesung. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.